Das Drehkreuz im Süden:

Flugsimulatoren im Lufthansa Aviation Training Center München

Als zweitgrößter Flughafen in Deutschland ist auch der Flughafen München ein wichtiges internationales Drehkreuz – und Heimat eines Lufthansa Aviation Training Centers. Für das umfassende Sicherheits- und Servicetraining von Cockpit- und Cabin-Crews stehen hier zahlreiche professionelle Geräte und Einrichtungen zur Verfügung, unter anderem vier Full Flight Flugsimulatoren.

In München haben Sie die Wahl zwischen einem Flugsimulator der Kurz- und Mittelstrecke (Airbus A320) sowie Flugsimulatoren der Langstrecke (Airbus A330/340 und Airbus A350).

Der erste Airbus A320 wurde 1988 ausgeliefert und verfügte als erstes ziviles Flugzeug über die damals revolutionäre digitale Fly-by-Wire-Steuerung. Zunächst als „Atari-Fieger“ belächelt, war die Mehrzahl der Piloten bald von der Notwendigkeit der Automatisierung vieler Überwachungsfunktionen überzeugt. Zur Airbus-A320-Familie gehören auch die beiden kürzeren Modelle A318 und A319 sowie die Langversion A321. Alle verfügen über einen Standardrumpf mit sechs Sitzplätzen pro Passagierreihe und einen Mittelgang.

Fliegen Sie den Airbus A320 Full Flight Flugsimulator in Frankfurt, München, Berlin oder Wien.

 

Technische Daten:

Länge 37,57 m Max. Startmasse 77.000 kg
Höhe 11,75 m Max. Startschub 2 x 118 kN
Spannweite 34,10 m Max. Reichweite 5.700 km
Rumpfdurchmesser 3,96 m Max. Landemasse 64.500 kg

Der Airbus A330 hob erstmals 1992 ab. Der zweistrahlige Langstreckenjet bietet bei Standardbestuhlung bis zu 300 Passagieren Platz und hat beladen eine Reichweite von über 10.000 Kilometern. Der A330 ist ein Schwestermodell des A340, der noch zwei Triebwerke mehr hat. Während der vierstrahlige A340 mit seinen größeren Tanks häufig ausgewachsene Langstrecken bedient, ist der A330 auch öfter auf Mittelstrecken anzutreffen. Bis März 2013 wurden nahezu 1.000 Flugzeuge dieses Typs ausgeliefert, die fast alle noch in Betrieb sind.

Fliegen Sie den Airbus A330 Flugsimulator in Frankfurt, Berlin und München.

 

Technische Daten (am Beispiel Airbus A330-300):

Länge 63,70 m Max. Startmasse 233.000 kg
Höhe 16,90 m Max. Flughöhe 12.500 m
Spannweite 60,30 m Max. Reichweite 10.000 km
Rumpfdurchmesser 5,64 m Max. Landemasse 187.000 kg

Der Airbus A340 ist das erste Langstreckenflugzeug von Airbus mit vier Triebwerken. Seit seinem Erstflug 1991 hat der A340 zahlreiche erfolgreiche Weiterentwicklungen und Ausführungsvarianten erlebt. Nach mehreren Rumpfverlängerungen und mit immer stärkeren Triebwerken entstand das bis vor kurzem längste Verkehrsflugzeug der Welt, der A340-600. Bei Standardbestuhlung kann er bis zu 380 Passagiere befördern. Sein optimierter Rumpfdurchmesser ermöglicht dabei schnelle Ein- und Aussteigezeiten über zwei Passagiergänge.

Fliegen Sie den Airbus A340 Flugsimulator in Frankfurt oder München.

 

Technische Daten (am Beispiel Airbus A340-600):

Länge 75,30 m Max. Startmasse 368.000 kg
Höhe 17,80 m Max. Startschub 4 x 249 kN
Spannweite 63,45 m Max. Reichweite 13.900 km
Rumpfdurchmesser 5,64 m Max. Landemasse 259.000 kg

Der Airbus A350 ist ein zweistrahliges Langstrecken-Großraumflugzeug des europäischen Flugzeugherstellers Airbus. Es ist das Verkehrsflugzeug mit dem höchsten Anteil an Kohlefaserverbundwerkstoffen in Rumpf- und Tragflächenstruktur. Der Jungfernflug fand am 14. Juni 2013 statt. Mit der A350-900 erhält die Lufthansa einen hochmodernen Neuzugang in ihrer Flotte. Das Flugzeug bietet 293 Passagieren Platz. Es ist das weltweit modernste und umweltfreundlichste Langstreckenflugzeug mit 25 Prozent weniger Kerosin Verbrauch und ist beim Start wesentlich leiser als vergleichbare Flugzeugtypen.

Fliegen Sie den Airbus A350 Flugsimulator exklusiv in München.

 

Technische Daten (am Beispiel Airbus A350-900)

Länge 66,8 m Max. Startmasse 268.000 kg
Höhe 17,1 m Max. Startschub 2 x 375 kN
Spannweite 64,8 m Max. Reichweite 12.200 km
Rumpfdurchmesser 5,96 m Max. Landemasse 207.000 kg
 

Hier finden Sie uns:
Lufthansa Aviation Training Germany GmbH
Lohstraße 25a
85445 Oberding-Schwaig
Deutschland

Sprechen Sie uns an.

Telefon
+49 (0)421 24 133-20

Jens Katenkamp Jens Katenkamp

Haben Sie Fragen?

Dann rufen Sie mich jetzt an, ich helfe Ihnen gerne weiter.

+49 421 24 13 321