Allgemeine Geschäftsbedingungen

ProFlight GmbH, Kleiner Ort 5, D-28357 Bremen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Anwendungsbereich

1. 1 Folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil der zwischen dem Kunden und der ProFlight GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Walter Drasl, Kleiner Ort 5, 28357 Bremen, nachfolgend ProFlight genannt, geschlossenen Verträge, die über die Teilnahme an einer Flugsimulation zustande kommen.

1. 2 Nebenabreden und sonstige Abweichungen, die den Umfang der vertraglichen Leistungen verändern, bedürfen unserer ausdrücklichen Bestätigung.

1. 3 Im Einzelfall zwischen den Vertragsparteien getroffene Vereinbarungen (auch Nebenabreden, Ergänzungen und Änderungen) haben in jedem Fall Vorrang vor diesen AGB.

1. 4 Kunden im Sinne der hier vorliegenden AGB sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmen.

2. Vertragsschluss

2. 1 Der Vertrag kommt folgendermaßen zu Stande:
Die auf der Website proflight.com dargestellte Auflistung der Flugsimulationen stellt kein Angebot im juristischen Sinne dar. Mit der Anfrage erklärt der Kunde verbindlich sein Vertragsangebot. Eingabefehler können vor Absenden der Buchung mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen berichtigt werden. Mit Mausklick auf „Anfrage senden“ unterbreiten Sie ein verbindliches Angebot zum Vertragsabschluss. Nach Eingang des Angebots des Kunden bei ProFlight erhält dieser eine automatisch generierte E-Mail, die den Eingang der Anmeldung und deren Einzelheiten aufführt. Diese Bestätigung stellt keine Annahme des Angebots durch ProFlight dar. Die Annahme wird entweder ausdrücklich erklärt oder erfolgt mit Rechnungsstellung.

2. 2 Der Vertragstext wird von ProFlight gespeichert und wird dem Kunden nebst einbezogener AGB per E-Mail zugesandt.

2. 3 Sie können Ihre Teilnahme auch persönlich, telefonisch oder schriftlich buchen.

3. Leistung, Termine

3. 1 Für den Umfang der vertraglichen Leistungen sind ausschließlich die Leistungsbeschreibungen auf der Internetseite proflight.com sowie die hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Rechnung verbindlich.

3. 2 Nach Erhalt der Teilnahmebestätigung/Rechnung und Anweisung der Zahlung des Rechnungsbetrages setzt sich der Teilnehmer mit ProFlight in Verbindung und vereinbart seinen Wunschtermin für den Simulatorflug.

3. 3 Die Simulatorflüge werden in den freien Zeiten durchgeführt, in denen die Simulatoren nicht für die Pilotenausbildung benötigt werden. Falls der Wunschtermin bereits durch die Profis belegt sein sollte, wird ProFlight mit dem Teilnehmer einen passenden Ausweichtermin abstimmen.

3. 4 Die Teilnahme am Simulatorflug ist nur für Personen ab 16 Jahren zulässig.

4. Preise, Umsatzsteuer und Zahlung

4. 1 Es handelt sich bei den angegebenen Preisen um Endpreise, d.h. inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

4. 2 Die Zahlungsmöglichkeit beschränken sich auf Zahlung per Rechnung, Barzahlung, PayPal oder Bezahlung mit Kreditkarte. Wir akzeptieren: Master Card, Visa und American Express.

4. 3 Der auf der Rechnung ausgewiesene Betrag ist sofort, spätestens aber nach zwei Wochen nach Erhalt der Rechnung fällig.

5. Nichtteilnahme, Umbuchung oder Ersatzperson

5. 1 Sie können jederzeit die Teilnahme am Simulatorflug kündigen. Die Kündigung muss unter Angabe Ihrer Buchungsnummer in Textform erklärt werden.

5. 2 Kündigen Sie den Vertrag oder treten Sie den Simulatorflug nicht an, können wir angemessenen Ersatz für die getroffenen Vorkehrungen und unsere Aufwendung verlangen. Bei der Berechnung des Ersatzes werden gewöhnlich ersparte Aufwendung und gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendungen des Simulators von uns berücksichtigt.

5. 3 Die Höhe der Rückzahlung errechnet sich aus der Vergütung abzüglich einer Bearbeitungsgebühr, die wir im Falle eines Rücktritts vom Simulatorflug je angemeldeten Teilnehmer leider fordern müssen. Die jeweilige Bearbeitungsgebühr berechnet sich wie folgt:
10% der Vergütung bis 30 Werktage vor Termin, 30% der Vergütung ab 29. bis 15. Werktage vor Termin, 50% der Vergütung ab 14. bis 7. Werktage vor Termin, 100% der Vergütung ab 6. Werktag vor Termin.

5. 4 Die sich ergebenen Beträge werden auf volle EUR aufgerundet. Als Werktage gelten Montag bis Freitag; Samstage, Sonntage und gesetzliche Feiertage gelten nicht als Werktage.

5. 5 Eine Umbuchung Ihres Simulatorflugs ist möglich; den Administrationsaufwand berechnen wir mit EUR 50,- pro Person. Umbuchungen ab 14 Werktagen vor dem Termin müssen wir wie eine Kündigung der Teilnahme behandeln. Wir sind dann bemüht, einen anderen Teilnehmer für Sie auf den vakanten Platz einzubuchen. Sollte uns dies gelingen, ist nur die Umbuchungsgebühr fällig.

5. 6 Sie können jederzeit eine Ersatzperson, die nicht jünger als 16 Jahre ist, für die Teilnahme benennen.

6. Rücktrittsversicherung

6. 1 Zur Vermeidung der Gebühren aus Ziffer 5.2, 5.3 ist es dem Kunden möglich, eine Rücktrittsversicherung abzuschließen. Diese kann bei der Buchung des Simulatorfluges bei der „Europäischen Reiseversicherung AG“ abgeschlossen werden.

6. 2 Ein späterer Abschluss ist nur innerhalb der folgenden 8 Tage nach der Abgabe des Teilnahmeangebotes, jedoch vor dem Termin des Simulatorfluges, möglich.

7. Haftung

Für Schäden, die an anderen Rechtsgütern als dem Leben, Körper oder Gesundheit entstehen ist die Haftung ausgeschlossen, soweit die Schäden nicht auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten der ProFlight, eines von dessen gesetzlichen Vertreters oder eines von dessen Erfüllungsgehilfen beruhen und das Verhalten auch keine Verletzung von für den Vertragszweck wesentlichen Nebenpflichten ist. Dieser Haftungssausschluss gilt nicht, soweit Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz betroffen sind.

8. Widerrufsrecht

8. 1 Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB (Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche) sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs.1 Satz 1 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB.

8. 2 Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:
ProFlight GmbH, Kleiner Ort 5, 28357 Bremen, Fax: +49 (0)421 24 133-40 eMail: info[at]proflight.com

8. 3 Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

8. 4 Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

9. Personalausweis/Reisepass/Sicherheit

9. 1 Bitte beachten sie, dass für das Betreten der Betriebsgelände die Vorlage eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses erforderlich ist. Ohne Vorlage dieser Dokumente können Sie das Betriebsgelände nicht betreten.

9.2 Die im Rahmen der Anmeldung im Vorfeld elektronisch abgefragten personalbezogenen Daten vom Teilnehmer werden am Veranstaltungsort durch unseren Piloten oder dem Mitarbeiter vom Sicherheitsdienst mit dem Ausweis oder Pass abgeglichen. Sollten Sie Ihre persönlichen Daten nicht hinterlegen wollen, hat die ProFlight GmbH das Recht vom Vertrag ohne Schadensersatz Ansprüche zurückzutreten.

10. Datenschutz

10. 1 ProFlight verwendet die vom Kunden zum Zwecke der Vertragsabwicklung angegeben persönlichen Daten (wie z.B. Name, Anschrift, Zahlungsdaten) ausschließlich zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrages. Die Kundendaten werden außer zum Zwecke der Vertragsdurchführung nicht an Dritte weiter gegeben.

10. 2 Mit der vollständigen Abwicklung des Vertrages, wozu auch die vollständige Zahlung der vereinbarten Vergütung gehört, werden die Kundendaten, soweit eine Aufbewahrung nicht aus gesetzlichen Gründen notwendig ist, gelöscht, sofern der Kunde einer weiteren Verarbeitung und Nutzung der Kundendaten nicht ausdrücklich eingewilligt hat.

10. 3 Der Kunde kann jederzeit unentgeltlich die gespeicherten Daten bei ProFlight abfragen, ändern oder löschen lassen. Etwaig erteilte Einwilligungen können jederzeit widerrufen werden.

11. Verbot von Foto- und Videoaufnahmen

Zum Zwecke der Sicherheit ist auf dem gesamten Betriebsgelände und während der Simulatorflugteilnahme das Fotografieren und Filmen untersagt.

12. Drogenverbot

Falls der Teilnehmer vor dem Simulatorflug erkennbar Alkohol oder bewusstseinsverändernde Substanzen zu sich genommen hat, ist der ProFlight-Beauftragte berechtigt, ihn unverzüglich von der weiteren Programmteilnahme auszuschließen. Der Teilnahmepreis wird in diesem Falle nicht erstattet.

13. Gutscheine

Die Gültigkeit der Gutscheine ist auf ein Jahr nach Bestelldatum beschränkt. 

14. Schlussbestimmungen

14. 1 Sollten einzelne der Bestimmungen des Vertrages mit dem Kunden einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, bleiben die Bestimmungen im Übrigen unberührt.

14. 2 Die Beziehungen zwischen den Vertragsparteien regeln sich nach dem in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Recht unter Ausschluss des UN- Kaufrechts (United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods, CISG).

14. 3 Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Sitz der ProFlight GmbH. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

14. 4 Die Vertragssprache ist deutsch.

Sprechen Sie uns an.

Telefon
+49 (0)421 24 133-20

Jens Katenkamp Jens Katenkamp

Haben Sie Fragen?

Dann schicken Sie mir eine e-mail, ich helfe Ihnen gerne weiter.

E-Mail